Für eine CO2-ärmere Zukunft

Nachrichten

ExxonMobil arbeitet gemeinsam mit anderen führenden Energieunternehmen daran, den globalen gesellschaftlichen Wandel hin zu einer Welt mit geringeren CO2-Emissionen zu unterstützen. Die Mitgliedsunternehmen der Oil and Gas Climate Initiative (OGCI) haben sich zum Ziel gesetzt, die gemeinsame durchschnittliche Kohlenstoffintensität der aggregierten Öl- und Gasaktivitäten bis 2025 zu verringern. Mit diesem Vorhaben unterstützt die OGCI die  Ziele des Pariser Abkommens ..

Die Mitgliedsunternehmen implementieren bei ihren Aktivitäten einige Maßnahmenum: So sollen Beispielsweise die Energieeffizienz verbessert, sowie Methanemissionen und das Abfackeln reduziert werden.

UmMethanemissionen zu reduzieren hat ExxonMobil ein Rahmenwerk für Methanemissionen zur Festlegung branchenweiter Vorschriften für Methan aufgesetzt. Gleichzeitig werden Stakeholder, Entscheidungsträger und Regierungen aufgefordert, umfassende, verbesserte Vorschriften zur Reduzierung von Emissionen in allen Produktionsphasen zu erarbeiten.

Mit all diesen Maßnahmen befinden wir uns  auf einem guten Weg zu unserem Ziel: bis Ende des Jahres das Abfackeln um 25 Prozent, und die Methanemissionen im gesamten Unternehmen um 15 Prozent im Vergleich zu 2016 zu reduzieren.

Wenn Sie unsere Fortschritte bei der Reduzierung von Methanemissionen und bei der Bewältigung der doppelten Herausforderung – der Deckung des steigenden Energiebedarfs bei gleichzeitiger Reduzierung von Emissionen – verfolgen möchten, klicken Sie auf „Abonnieren“, um regelmäßig unseren Newsletter zu erhalten.

Tags:   EnergieeffizienzMethanreduzierungMinimierung der AbfackelungOGCIOil and Gas Climate InitiativePariser AbkommenReduzierung von Emissionen
Sie können auch mögen

Erfahren Sie mehr