F&E: Unsere Technologien zur Senkung von Emissionen

Wissenschaft und Technologie

Wir haben uns mit Dr. Vijay Swarup, dem Vice President of Research and Development (Forschung und Entwicklung, F&E) bei ExxonMobil, getroffen und ihn gefragt, welche Schwerpunkte die F&E-Abteilung des Unternehmens in globaler Hinsicht setzt, um die doppelte Herausforderung zu meistern.

Vijay hat bei seinem Besuch in Europa in Zusammenarbeit mit Gesetzgebern, Akademikern und Wissenschaftlern (darunter auch unsere europäischen F&E-Teams) an einer Vielzahl von Projekten mitgewirkt.

Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wo wir im Wettlauf um die Entwicklung wichtiger Technologien für die Energien der Zukunft, wie z. B. Biokraftstoffe sowie Kohlenstoffabscheidung und -speicherung (Carbon Capture and Storage, CCS), stehen und warum ExxonMobil in einer guten Position ist, diese Ideen skalierbar zu machen und umzusetzen.

Sie haben wenig Zeit? Hier finden Sie eine Zusammenfassung der fünf wichtigsten Erkenntnisse aus dem Interview mit Vijay:

Die Entwicklung von Biokraftstoffen auf Zellulose- und Algenbasis steht auf der F&E-Agenda von ExxonMobil weit oben. Vijay betont, dass Elektrofahrzeuge in der Zukunft des Transportwesens eine große Rolle spielen werden, bestimmte Fahrzeuge (z. B. Flugzeuge, Lkw und Schiffe) aber auf die Energiedichte angewiesen sind, die unserer Meinung nach durch emissionsarmer Biokraftstoffe geliefert werden kann.

Im folgenden Clip erfahren Sie, was Vijay zu den Biokraftstoffen gesagt hat, an denen wir arbeiten:

Eine weitere Technologie, an der wir arbeiten, ist die Kohlenstoffabscheidung und -speicherung (Carbon Capture and Storage, CCS; in der Wissenschaft auch als „Kohlenstoffabscheidung und -bindung“ (Carbon Capture and Sequestration) bezeichnet). Es gibt verschiedene Möglichkeiten, CO2 abzuscheiden – von der Filterung aus Schornsteinen in Industrieanlagen bis hin zum Absaugen aus der Luft mit speziellen Anlagen, die sich an vielen verschiedenen Orten befinden können.

Unabhängig von der Technologie (oder den Technologien), die wir letztendlich für die Implementierung von CCS verwenden, ist dies ein wichtiger Schritt zur Reduzierung von Emissionen. Die Internationale Energieagentur stimmt dem zu und auch viele andere sind dieser Meinung.

Vijay hat uns hinsichtlich der verschiedenen Arten von CCS-Technologien, an denen wir arbeiten, auf den neuesten Stand gebracht:

Die Länder Europas haben sich ehrgeizige Ziele zur Senkung der CO2-Emissionen gesetzt – eine Entwicklung, die Vijay begrüßt. „Aus technologischer Sicht ist es sehr wichtig, sich ehrgeizige Ziele zu setzen“, sagt er. „Ehrgeiz ist der Katalysator für Innovationen.“

Die gesetzten Ziele lassen sich nur erreichen, wenn Politik, Infrastruktur und Technologie zusammenwirken. Wenn dies geschieht, ergeben sich großartige Möglichkeiten, Fortschritte zu machen.

Im dritten Teil des Interviews gab uns Vijay zum Abschluss des Gesprächs ein Beispiel für eine solche Gelegenheit (das Projekt Porthos CCS im Hafen von Rotterdam in den Niederlanden) und erklärte uns, was für ihn der Schlüssel zu erfolgreicher Forschung ist:

Tags:   BiokraftstoffBiokraftstoff auf AlgenbasisBiokraftstoff auf ZellulosebasisCCSCO2-Abscheidungdoppelte HerausforderungDr. Vijay SwarupF&EForschung und EntwicklungKohlenstoffabscheidung und -bindungKohlenstoffabscheidung und -speicherungPORTHORRotterdam
Sie können auch mögen

Erfahren Sie mehr