Coronavirus: Umgang mit einer neuen Herausforderung

Unternehmensverantwortung

ExxonMobil hilft dabei, Anforderungen des Gesundheitswesens und anderen, bei der Bekämpfung der COVID-19 / Corona-Pandemie essenziellen Berufen, zu erfüllen. Gleichzeitig arbeitet das Unternehmen auch weiterhin mit allen Kräften daran, der Gesellschaft die Rohstoffe und Energieträger Erdöl und Erdgas zuverlässig und sicher zur Verfügung zu stellen.

„Auf unseren Offshore-Plattformen, in unseren Raffinerien sowie in unseren Chemie- und Produktionsanlagen und allen weltweiten Einrichtungen erledigen unsere Mitarbeiter ihre Arbeit und schützen dabei sich selbst und andere“, so Darren Woods, Vorstandsvorsitzender und CEO von ExxonMobil.

Sicherheit hat absolute Priorität. Wir haben weltweit in unseren Einrichtungen Hygienemaßnahmen und Richtlinien zur Wahrung des Abstands (Social Distancing) eingeführt. Außerdem arbeiten viele Mitarbeiter von zuhause, um die Verbreitung von COVID-19 einzudämmen.

  • Mitarbeiter in unseren Raffinerien, Chemie- und Produktionsstandorten, die nicht von zuhause arbeiten können, arbeiten in Schichten in kleinen Teams – und halten dabei natürlich Abstand zu den Kollegen
  • Für unsere Kunden, die ihre Fahrzeuge betanken, haben wir gemeinsam mit Händlern und den Betreibern unserer Esso-Tankstellen Verfahren entwickelt, um eine häufigere Desinfektion von Oberflächen und Zapfpistolen zu gewährleisten. Nach Möglichkeit greifen wir außerdem auf kontaktlose Zahlungsmethoden wie die Esso App in Großbritannien zurück.

Auch weiterhin produzieren wir Kraftstoff.

  • Weltweit liefern wir Benzin, Diesel, Schiffskraftstoffe und andere Produkte, sodass Ärzte, Pflegekräfte und andere Mitarbeiter im Gesundheitswesen die Krankenhäuser erreichen und Patienten in kritischem Zustand versorgen können.

In unseren Anlagen arbeiten wir daran, wichtige Chemikalien für medizinische Schutzausrüstung und Desinfektionsmittel herzustellen.

  • Die weltweit größte Produktionsstätte für Isopropylalkohol, das Chemiewerk Baton Rouge in Louisiana, USA, arbeitet mit maximaler Kapazität.Es werden wichtige Rohstoffe für Handdesinfektionsmittel für alle diejenigen bereitgestellt, die dringend darauf angewiesen sind.
  • Auf Anfrage konnte die ExxonMobil-Raffinerie in Gravenchon in Nordfrankreich an ein benachbartes Unternehmen Flaschen zur Verpackung und zum Transport von Handdesinfektionsmittel liefern.
  • Wir unterstützen die Bereitstellung von Chemikalien, die für medizinische Gesichtsmasken, IV-Beutel, Beatmungsgeräte und Schutzkleidung benötigt werden.

Fazit: Ungeachtet der weltweit schwierigen Lage, arbeiten Mitarbeiter von ExxonMobil mit aller Kraft daran, die Kraftstoffe und Chemikalien zu liefern, die dazu beitragen, die Herausforderungen der Krise zu bewältigen.

Philippe Ducom

Tags:   coronavirusCOVID-19IsopropylalkoholMedizinbedarfSicherheit
Sie können auch mögen

Erfahren Sie mehr