Die Sci-Tech Challenge 2020 wird virtuell

Nachrichten

Die Coronavirus-Pandemie hat uns in fast allen Bereichen des Lebens vor erhebliche Herausforderungen gestellt. Inspirierend in dieser schwierigen Zeit war jedoch die Art und Weise, wie einfallsreich mit diesen Herausforderungen umgegangen wurde.

Probleme lösen mit Einfallsreichtum und MINT-Kenntnissen – das ist es, worum es bei der Sci-Tech Challenge geht. Auch indiesem Jahr wollten wir MINT-Schülern eine Gelegenheit geben, ihre harte Arbeit und ihre Ideen vorzustellen. Damit so viele wie möglich teilnehmen konnten, haben wir eine virtuelle Veranstaltung organisiert.

ExxonMobil veranstaltet die Sci-Tech Challenge jedes Jahr in Kooperation mit JA Europe. Sie ist Teil unseres Programms, mit dem wir MINT-Schüler bestärken und ihre Fähigkeiten aufbauen wollen, indem wir diese Fähigkeiten zur Lösung realer Probleme nutzen. Zwar gab es bei der diesjährigen Veranstaltung keinen Wettbewerb, doch die Schüler konnten ihre Ideen trotzdem der Jury präsentieren.

Folgende Mitglieder durften wir dieses Jahr in der Jury begrüßen: Armando Persico, Gewinner des Weltlehrerpreises; Karel Lannoo, Chief Executive des führenden Think Tanks Center for European Policy Studies (CEPS); Dr. Walter Goetz, Kabinettschef der EU-Transportkommissarin Adina Vălean und Philippe Ducom, President von ExxonMobil Europe. Die virtuelle Veranstaltung wurde von Salvatore Nigro moderiert, dem CEO von JA Europe.

Finden Sie heraus, was passiert ist, als die Teams ihre Ideen für die Energieversorgung bei den Olympischen Spielen präsentiert haben:

Tags:   Adina VăleanArmando PersicoBildungCenter for European Policy StudiesCEPSDr. Walter GoetzEuropäische KommissionIngenieurwesenJA EuropeKarel LannooMathematikMINTNaturwissenschaftenPhilippe DucomSalvatore NigroSci-Tech ChallengeSci-Tech Challenge 2020STEMTechnikWeltlehrerpreis
Sie können auch mögen

Erfahren Sie mehr