Was dauert 7 Wochen und umfasst 3.200 Elemente?

Nachrichten

2020 war ein turbulentes und unberechenbares Jahr, doch einige Dinge ändern sich nie. Für ExxonMobil besteht diese Konstante in unserem Engagement für die Sicherheit unserer Mitarbeiter, Anlagen und der Gemeinschaften um uns herum. Alle zehn Jahre wird unsere Erdgasaufbereitungsanlage Großenkneten in Niedersachsen für Instandhaltungsarbeiten abgeschaltet. Im Zuge dessen werden Sicherheitsprüfungen durchgeführt und Maßnahmen zur Effizienzsteigerung implementiert. 2020 war es wieder soweit.

ExxonMobil Großenkneten stellt seit fast 50 Jahren Erdgas für Tausende von Haushalten und Unternehmen in Deutschland bereit. Da Erdgas voraussichtlich eine wichtige Rolle in der Energiewende in Deutschland spielen wird, ist es wichtiger denn je, dass diese Anlage sicher und mit hoher Energieeffizienz betrieben wird. Im Zeitraum von August bis Oktober 2020 haben wir das gesamte Werk unter die Lupe genommen und 3.200 einzelne Instandhaltungsmaßnahmen durchgeführt, damit alles ordnungsgemäß funktioniert. Durch die Maßnahmen flossen 30 Mio. € in die lokale und überregionale Wirtschaft und 600 Auftragnehmer wurden beschäftigt, um das gesamte System auf Herz und Nieren zu prüfen.

Außerdem wurden für die Erdgasaufbereitungsanlage im Rahmen dieser Arbeiten Maßnahmen zur Optimierung der Energieeffizienz umgesetzt werden. Dank einer Reihe von Anpassungen, die zwischen 2012 und 2019 implementiert wurden, konnte das Werk seinen Energieverbrauch pro Kubikmeter aufbereitetem Gas bereits um ca. 27 % senken. Während der Abschaltung im Jahr 2020 wurde ein brandneuer Gas-/Gas-Wärmetauscher installiert, so dass das Team in Großenkneten die Energieeffizienz der Anlage weiter verbessern konnte. Dies steht im Einklang mit den globalen Bemühungen von ExxonMobil, die Energieeffizienz im gesamten Unternehmen zu optimieren.

Jede während der Abschaltung durchgeführte Maßnahme wird sorgfältig dokumentiert und protokolliert, doch 2020 gestaltete der Prozess sich komplexer als üblich. Die Pandemie brachte erhebliche neue Sicherheitsherausforderungen mit sich. Da es nicht möglich war, die Instandhaltung bis 2021 aufzuschieben, wurden strenge Gesundheits- und Sicherheitsvorkehrungen eingeführt. Es erfolgte eine Staffelung der Schichtzeiten, um das Aufeinandertreffen großer Gruppen zu vermeiden, sowie die konsequente Beachtung der Abstandsregelungen und die Umsetzung strenger Reinigungsrichtlinien.

Trotz der Herausforderungen war die Abschaltung – und der Neustart – der ExxonMobil Erdgasaufbereitungsanlage Großenkneten ein Erfolg. In unserem kurzen Film können Sie die Anlage aus der Vogelperspektive betrachten und sich über die durchgeführten Arbeiten informieren:

Tags:   DeutschlandEnergieeffizienzenergiewendeErdgasGroßenkneten Abschaltung 2020Instandhaltungnatural gassafetySicherheit
Sie können auch mögen

Erfahren Sie mehr