ExxonMobil: Fester Bestandteil von Gravenchon – seit 1933

Unternehmensverantwortung

Seit der Gründung im Jahr 1933 spielt die integrierte Plattform von ExxonMobil in Notre-Dame-de-Gravenchon in der Normandie eine wichtige Rolle für die lokale Wirtschaft und das Leben vor Ort. Als Esso und Mobil am Ufer der Seine ihre Werke errichteten, entstanden so viele Arbeitsplätze, dass auch gleich zwei neue Wohnbezirke für die Arbeitskräfte von uns geschaffen wurden – „Standard“ und „Vacuum“.

1999 fusionierten Esso und Mobil schließlich zu ExxonMobil.

Heute leben rund 10.000 Menschen in der Stadt Gravenchon, wovon circa 2.150 direkt bei ExxonMobil beschäftigt sind. Unsere Verbindung zu den Menschen und der Gemeinde vor Ort ist jedoch noch viel tiefgreifender. Durch unsere Geschäftsbeziehungen zu 2.000 Auftragnehmern fördern wir rund 6.000 weitere Arbeitsplätze in der Normandie – von Lieferanten bis hin zu Lehrern.

Auf der 360-Grad-Tour erfahren Sie alles darüber, wo und wie ExxonMobil in der Gesellschaft vor Ort verwurzelt ist. Dabei können Sie in jeder Szene auf die Bilder klicken, um mehr Informationen zu unserer Verbindung mit der Region zu erhalten. Mit den Pfeiltasten um unteren Rand können Sie durch die einzelnen Szenen navigieren:

Tags:   ArbeitsplätzeAuftragnehmerEssoGemeindeGravenchonMobilNormandieWirtschaft
Sie können auch mögen

Erfahren Sie mehr