Ausgleich zwischen Energiebedarf und Klima

Nachrichten

Die Welt braucht mehr Energie und weniger Emissionen. 

Diese Herausforderung zu bewältigen ist zwar alles andere als einfach, jeden Tag arbeiten jedoch Tausende  ExxonMobil-Mitarbeiter daran, darunter Ingenieure und Wissenschaftler, die Grenzen der Technologie zu verschieben, um diese Herausforderung zu meistern. 

„Wir glauben nicht, dass die Gesellschaft sich zwischen wirtschaftlichem Wohlstand und der Verringerung der Risiken des Klimawandels entscheiden muss“, sagte Darren Woods, Vorstandsvorsitzender und CEO von ExxonMobil, bei der diesjährigen Aktionärshauptversammlung. „Wir können beides erreichen und daran arbeiten wir derzeit.“

Ein Blick auf die Zahlen zeigt, warum es so wichtig ist, diese Herausforderung zu bewältigen. Im Laufe der nächsten beiden Jahrzehnte wird die Weltbevölkerung voraussichtlich um 30 Prozent auf 9 Milliarden Menschen wachsen. Ein zunehmender Teil der wachsenden Weltbevölkerung wird der Mittelschicht angehören, und das Erfüllen ihrer Erwartungen an ein sorgenfreieres Leben erfordert sichere und zuverlässige Energie. Deshalb wird prognostiziert, dass dies eine Steigerung des Energiebedarfs über denselben Zeitraum um 25 Prozent zur Folge hat. 

Diesen Bedarf zu decken, bedeutet jedoch nicht gleichzeitig, dass auf Emissionssenkungen verzichtet werden muss.  Forscher von ExxonMobil verfolgen kreative Denkansätze, der Erfolg des Unternehmensstartet also bei seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. 

„Die Einbindung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gut hinzubekommen, ist das Fundament von allem, was wir tun“, so Woods. „Wir rekrutieren talentierte Menschen und behalten die überwiegende Mehrheit für die Dauerihrer gesamten Karriere. Dadurch erhalten wir eine Belegschaft mit beispielloser Erfahrung und unübertroffenen Branchenkenntnissen.“ 

ExxonMobil plant, seine Methanemissionen bis zum Jahr 2020 um 15 Prozent und die Erdgasabfackelung um 25 Prozent zu verringern. Seit dem Jahr 2000 hat das Unternehmen mehr als 9 Milliarden US Dollar in die Forschung und Entwicklung zur Senkung der Emissionen investiert

Außerdem arbeitet das Unternehmen mit externen Partnern wie Synthetic Genomics an Algen-Biokraftstoffen und über 80 Universitäten auf der ganzen Welt an anderen Initiativen. Zuletzt kündigte ExxonMobil eine Investition von 100 Millionen US Dollar in die National Laboratories des US-Energieministeriums an, um die Grundlagenforschung voranzubringen und den Ausbau der Technologien zur Senkung der Emissionen zu fördern. Diese Arbeit ist von entscheidender Bedeutung, um mehr sauberere Energie bereitzustellen.

Tags:   Darren Woodsdoppelte HerausforderungJahreshauptversammlung
Sie können auch mögen

Erfahren Sie mehr