20 Jahre im Kampf gegen Malaria

Unternehmensverantwortung

In den kommenden Monaten wird Energy Factor die erreichten Meilensteine und die Arbeit der ExxonMobil Malaria Initiative der letzten 20 Jahren noch einmal Revue passieren lassen. ExxonMobil bedankt sich bei allen Partnern, Forschern, Kollegen und Begünstigten.

Die ExxonMobil Malaria Initiative – ein Programm, das wertvolle Beiträge im Kampf gegen die Krankheit geleistet hat – feierte im Jahr 2020 ihr zwanzigjähriges Bestehen. Einst zum Schutz der Arbeitskräfte und Gemeinden im Tschad und in Kamerun eingeführt, entwickelte sich die Initiative auf globaler Ebene.

„Basierend auf unseren Beobachtungen der vergangenen 20 Jahre wissen wir, dass Investitionen in das Gesundheitswesen zu mehr Stabilität und Resistenz in der lokalen Bevölkerung führen kann“, sagt Kevin Murphy, Präsident der ExxonMobil Foundation. „Es wurden weltweit enorme Fortschritte in der Malaria-Prävention und bei Behandlungen gemacht. Unsere strategischen Partnerschaften mit Regierungen und gemeinnützigen Organisationen haben dazu beigetragen, das Bewusstsein für die Krankheit zu schärfen, Mitarbeiter im Gesundheitswesen zu schulen und die Bereitstellung von lebensnotwendigen Behandlungsgeräten voranzutreiben.“

Die Investitionen von ExxonMobil haben dabei unterstützt, 15 Millionen Moskitonetze, 4 Millionen Diagnose-Kits und 5,3 Millionen Anti-Malaria-Behandlungen bereitzustellen sowie 750.000 Gesundheitsfachkräfte auszubilden. Bisher konnten mehr als 125 Millionen Menschen in von Malaria betroffenen Gebieten von den Bemühungen des Unternehmens profitieren.

Dank des Einsatzes und der harten Arbeit der weltweiten Gesundheitsorganisationen konnte die Zahl der Malaria-Toten seit 2000 um mehr als die Hälfte reduziert und der Zugang zu präventiven Maßnahmen, Diagnostik und Behandlungen deutlich erhöht werden. Darüber hinaus wurden mehr als eine Milliarde Malaria-Fälle1 verhindert, was sieben Millionen geretteten Menschenleben entspricht.

„Seit 2000 haben wir unsere Mitarbeiter geschützt, indem wir wichtige Investitionen zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung in den Gemeinden, in denen wir tätig sind, umsetzen“, erklärt Dr. Victoria Weldon, Global Medical Director, Medicine and Occupational Health bei ExxonMobil. „Wir haben die Bemühungen unserer Gastländer hinsichtlich der Prävention, der Erkennung und der Behandlung von Krankheitsausbrüchen unterstützt und hoffen, so auch die Ausbreitung von COVID-19 zeitnah einschränken zu können.“

Werfen Sie einen Blick auf einige der Meilensteine im mittlerweile zwanzigjährigen Kampf von ExxonMobil gegen Malaria:

Malaria 20 year timeline

QUELLEN:

1: https://www.pmi.gov/docs/default-source/default-document-library/pmi-reports/2020-pmi-fourteenth-annual-report.pdf

2: https://www.theglobalfund.org/en/

3: https://energyfactor.exxonmobil.eu/citizenship/power-forward/

4: https://energyfactor.exxonmobil.eu/citizenship/power-forward/

5: https://corporate.exxonmobil.com/Community-engagement/The-fight-against-malaria/Driving-progress-against-malaria-with-ExxonMobil-Global-Health-Scholars-at-Oxford-University

6: https://energyfactor.exxonmobil.com/citizenship/goaaaal-tipping-score-malaria/

Tags:   ExxonMobil Malaria InitiativemalariaMalaria-Bekämpfung
Sie können auch mögen

Erfahren Sie mehr